Versicherungen für junge Leute: Alles, was du wissen brauchst

|

Junge Frau joggt im Park
Das Wichtigste zum Thema junge Leute und Versicherungen

Lesezeit: ca. 5 Minuten

  • Für viele jungen Menschen ist das Thema Versicherungen fremd. 43 Prozent der Gen Z haben wenig Wissen über die einzelnen Produkte.
  • Es gibt drei Arten von Absicherungen: verpflichtende, wichtige und optionale Versicherungen.
  • Auf eine Privathaftpflicht- und Hausratversicherung solltest du nicht verzichten. Sie schützen dich vor existenziellen Risiken.
  • Einige Absicherungen, wie die Auslandskrankenversicherung, können eine sinnvolle Ergänzung sein.
  • Prüfe regelmässig deine Verträge und wechsle oder kündige sie bei Bedarf. Dadurch kannst du viel Geld sparen.

Privathaftpflichtversicherung, Hausratversicherung oder private Haftpflichtversicherung – die Liste an Absicherungen ist lang. Den Überblick zu behalten ist fast unmöglich.Für jede Lebenslage, jeden Wertgegenstand und jede Situation gibt es eine Versicherung. Welche Versicherungen brauchst du? Welche sind eher unwichtig? Im Artikel erfährst du, welche Versicherungen für junge Leute am sinnvollsten sind.

Die Generation Z: jung, digital, engagiert und planlos? Zur Generation gehören alle, die zwischen 1995 und 2010 geboren sind. Eine internationale Studie von CAPCO aus dem Jahre 2021 zeigt: 43 Prozent der Gen Z sind sich unsicher bei dem Thema Versicherungen und fühlen sich nicht gut über Versicherungen und einzelne Produkte informiert. Dir geht es genauso? Wenn du nicht mehr bei deinen Eltern mitversichert bist und eine eigene Versicherung brauchst, wird es schnell verwirrend. Doch Versicherungen müssen nicht kompliziert sein. Im Prinzip kannst du zwischen drei Arten von Absicherungen unterscheiden: verpflichtende, wichtige und optionale.

Diese Versicherungen brauchst du

Einige Absicherungen sind in der Schweiz vorgeschrieben und zählen zu den gesetzlichen Pflichtversicherungen. Dazu gehört die Krankenpflegeversicherung, die Haftpflicht für dein Auto und die Hundehaftpflicht.

Obligatorische Krankenpflegeversicherung

Sie ist für alle Menschen in der Schweiz Pflicht: Die Krankenpflegeversicherung. Die obligatorische Krankenpflegeversicherung bietet eine gesetzlich festgelegte Grundversicherung an und deckt die Kosten ab, die bei Krankheit, Unfall oder Mutterschaft entstehen.

Haftpflichtversicherung für dein Auto

Du hast dein erstes eigenes Auto und pendelst damit regelmässig ins Büro? Dann ist eine Haftpflichtversicherung für dein Auto Pflicht. Verursachst dumit deinem Auto einen Unfall und beschädigst ein anderes Auto, trägt die Versicherung die finanziellen Schäden. Wird jemand dabei verletzt und ist eine Zeit lang arbeitsunfähig, haftet die Versicherung bei den entstandenen Personenschäden. Wird dein Auto durch den Unfall beschädigt, greift die Versicherung nicht. Bei Schäden am eigenen Fahrzeug brauchst du eine Kaskoversicherung.

Hundehaftpflicht

In den meisten Kantonen ist sie bereits gesetzlich obligatorisch: die Hundehaftpflicht. Verletzt dein Hund andere Hunde, Menschen oder rennt auf die Strasse und verursacht einen Verkehrsunfall, zahlt deine Versicherung und springt für die entstandenen Schäden ein. In deiner privaten Haftpflichtversicherung ist dein Vierbeiner in der Regel mitversichert.

Frau spielt mit Hund im Wald

Diese Versicherungen sind wichtig

Zusätzlich zu den Pflichtversicherungen gibt es einige Absicherungen, auf die du nicht verzichten solltest. Sie schützen dich vor grossen finanziellen Risiken. Eine Frage ist entscheidend: Kannst du das versicherte Risiko selbst tragen? Wenn nicht, brauchst du diese wichtigen Versicherungen.

Privathaftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherung. Wenn du versehentlich die teure Vase deiner Nachbarin beschädigst oder gar einen Menschen verletzt, können die entstandenen Personen-, Sach- oder Vermögensschäden schnell teuer werden. Mögliche Millionenschäden stellen dann ein existenzbedrohendes Risiko dar. Mit einer Privathaftpflichtversicherung schützt du dich vor hohen Schadenersatzforderungen – die Versicherung übernimmt im Schadensfall die Kosten für dich.

Unser Tipp: Viele private Haftpflichtversicherungen zahlen auch bei Schlüsselverlust. Verlierst du den Schlüssel deiner Mietwohnung, muss oftmals das zentrale Schloss gewechselt werden – das kann schnell teuer werden. Die Privathaftpflichtversicherung greift dann und kommt für die Kosten auf.

Private Altersvorsorge

Die AHV-Rente wird für viele junge Leute allein nicht ausreichen. Aktiv vorzusorgen und sich abzusichern wird immer wichtiger. Eine private Altersvorsorge sichert dich für die Zukunft finanziell ab und kann deine Rentenlücke schliessen. Finanzprodukte dafür gibt es viele: Investmentfonds, private Rentenversicherungen, Aktien, betriebliche oder staatlich geförderte Vorsorgeprodukte – die Auswahl ist riesig. Eins haben jedoch alle Vorsorgeprodukte gemeinsam: frühanzufangen lohnt sich. Je früher du privat vorsorgst, desto länger kannst du investieren und dein Geld für dich arbeiten lassen. Starte mit kleinenBeträgen und erhöhe diese im Laufe deines (Berufs-)Lebens.

Hausratversicherung

Dein teures E-Bike wird gestohlen, ein kaputtes Wasserrohr zerstört deine Möbel oder eine vergessene Kerze zündet dein Inventar an: In solchen Fällen kommt eine Hausratversicherung für die Schäden auf. Sie ersetzt dein wertvolles Hab und Gut. Neue Möbel oder Wertgegenstände zahlst du somit nicht aus eigener Tasche.

Die Hausratversicherung schützt dein Eigentum auch auf Reisen. Wird dein Koffer oder deine teure Kamera aus dem abgeschlossenen Hotelzimmer gestohlen, deckt die Hausratversicherung oftmals die Schäden ab.

Junges Paar schaut zur Seite

Diese Versicherungen sind optional

Einige Versicherungen sind nicht unbedingt notwendig, können in einigen Fällen aber eine gute Ergänzung für deinen Ver­si­che­rungs­schutz sein. Bei diesen Versicherung solltest du dich fragen, ob du das versicherte Risiko selbst tragen willst. Ist deine Antwort nein, dann lohnen sich folgende Absicherungen:

Private Unfallversicherung

Unfälle passieren rasch und unerwartet – besonders während der Freizeit, in den eigenen vier Wänden, beim Sport oder im Strassenverkehr. Hast du nach einem Unfall eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigung und kannst vorrübergehend nicht mehr arbeiten, entstehen schnell finanzielle Probleme. Eine private Unfallversicherung zahlt dir in solchen Situationen einen einmaligen Betrag, die sogenannte Invaliditätsleistung.

Auslandskrankenversicherung

Verletzt du dich im Ausland oder wirst krank, übernimmt deine obligatorische Krankenpflegeversicherung bei kurzfristigen Reisen innerhalb der EU in der Regel die Kosten. Allerdings werden nicht alle Leistungen im Auslanderstattet – ein Rücktransport ist häufig nicht mitversichert. Willst du somit einen umfangreichen Schutz oder bist längere Zeit im Ausland, ist eine Auslandskrankenversicherung ein Muss.

So sparst du bei Versicherungen

Viele Absicherungen sind wichtig und sinnvoll, aber Geld kosten sie alle. Besonders für junge Leute oder Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger können die regelmässigen Beiträge eine Belastung für das Budget sein. Aber das muss nicht sein. Mit ein paar einfachen Tricks kannst du den Beitrag für deinen privaten Versicherungsschutz senken.

  1. Regelmässig Verträge prüfen: Passen deine Versicherungen noch zu deinem jetzigen Leben? Ein regelmässiger Check zeigt dir, ob du unnötige Beiträge zahlst oder andere Absicherungen sinnvoller sind.
  2. Überflüssige Verträge kündigen: Nicht notwendige Versicherungen kannst du kündigen und Geld einsparen. Neue Tarife bieten oft ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis an. Ein Wechsel kann sich finanziell lohnen. Falls du dir dabei nicht sicher bist, unterstützen dich unsere Finanzberaterinnen und Finanzberater.
  3. Je früher, desto besser: Bei einigen Versicherungen lohnt es sich, diese früh abzuschliessen. Bei vielen Versicherung profitierst du als junger Mensch von kleineren Beiträgen. Bei deiner privaten Altersvorsorge gilt: Je früher du anfängst, desto länger wird dein Geld für dich arbeiten.
Du hast immer noch keine Ahnung von Versicherungen?

Lass dich von unseren Finanzexpertinnen und Finanzexperten zu dem Thema sinnvolle Versicherungen beraten.

Jetzt Finanzberatung in der Nähe finden

Entdecken Sie unsere spannenden Beiträge

Starke Frau guckt in die Kamera – Lohnverhandlung verhandeln

| OVB Vermögensberatung (Schweiz) AG

Die erste Lohnverhandlung: Hilfreiche Tipps und Tricks

Du bist bereits einige Zeit in deinem ersten richtigen Job. Alles läuft super, nur dein Lohn könnte höher sein. Doch bevor du dein erstes Personalgespräch hast, solltest du ein paar Dinge beachten. Wie viel Lohn kannst du fordern? Wann ist der beste Zeitpunkt und wie bereitest du dich darauf vor? Hier erfährst du, welche Tipps und Tricks du beachten solltest, um dein Wunschgehalt zu bekommen.

Student lacht - Lehrberuf

| OVB Vermögensberatung (Schweiz) AG

Lehre oder Studium: Was lohnt sich für dich?

Es ist vielleicht eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben von jungen Menschen – die Frage, was nach dem Schulabschluss kommt. Heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten und Wege, doch diese immense Auswahl ist nicht immer ein Segen. Wie kannst du das Beste für dich finden und passt zu dir eher ein Studium oder eine Lehrstelle? Wir zeigen dir, welche Vor- und Nachteile es gibt und verraten dir Tipps, damit dir die Entscheidung leichter fällt.